Königsberg, das sind für Ella die Möwen über dem Fischmarkt, das ist der ornamentale Rundbogen über dem väterlichen Weinkontor. Das sind die unbeschwerten Tage an der Küste des Samlands und das ist Victor, ihre erste große Jugendliebe.

Ulrich Trebbin hat einen großartigen Roman geschrieben, über Flucht, Vertreibung, Liebe, Hunger und eine abenteuerliche Reise. Im Gespräch erzählt er Hintergründe und liest eine Passage aus „Letzte Fahrt nach Königsberg“.

Im Podcast spreche ich mit Ulrich Trebbin:

Hier liest der Autor selbst einen kleinen Auszug aus seinem Roman:

Mittlerweile gibt es „Letzte Fahrt nach Königsberg“ auch als Taschenbuch.